Unfruchtbarkeit ist ein ernsthaftes Problem der heutigen Zeit. Laut Statistik hat dieses Unglück fast jedes sechste Ehepaar in der Welt.

Für die Behandlung der Unfruchtbarkeit in der Kliniken der Hilfsmethoden der Reproduktionstechnologien werden verschiedene Methoden verwendet: konservative Verfahren der Wiederherstellung der Fertilität oder die Anwendung solcher Methoden wie künstliche Insemination, extrakorporale Befruchtung, ICSI, Leihmutterschaft.

Die Entscheidung über das Behandlungsschema hat verschiedene Gründe und hängt von der Störung der Reproduktion des Patienten ab. Im Zusammenhang mit der Behandlungsmethode der Unfruchtbarkeit ändern sich auch ihre Kosten.

Die rechtzeitige Feststellung der Störungen und eine entsprechende Behandlung helfen der Wiederherstellung der Fertilität. Es gibt aber auch Patienten, die nur mit Hilfe von solchen Methoden wie extrakorporale Befruchtung oder ICSI Eltern werden. So, scheint es, bleiben nur zwei Lösungen: Adoptieren eines fremden Kindes oder Kinderlosigkeit. Unsere Agentur bietet noch eine Variante an: Geburt eines genetisch eigenen Kindes mit Hilfe von einer Leihmutter.

Leihmutterschaft ist eine der Hilfsmethoden der Reproduktionstechnologien, die bei solchen schwierigen Formen der Unfruchtbarkeit helfen kann, wenn eine Frau kein Kind selbst austragen kann. Die Kosten solcher Behandlungsmethode der Unfruchtbarkeit sind relativ hoch: Abgeltung der Leihmutter, die im Laufe von neun Monaten Ihr Kind austragen wird, beträgt das größte Teil der Gesamtsumme.

Wie wird das Programm der Leihmutterschaft durchgeführt?

Eine Leihmutter entscheidet sich freiwillig schwanger zu werden und ein biologisch fremdes Kind zur Welt zu bringen, als Eltern aber werden seine biologischen Vater und Mutter angemeldet.

Trotz einer häufigen Anwendung des Begriffs „Leihmutterschaft“, wird genauer, unserer Meinung nach, eine Formulierung, die noch in 2001 von der Weltorganisation des Gesundheitswesens vorgeschlagen wurde: „Gestationskurier (eine Frau), die durch Befruchtung der Oozyten, die einer Dritten gehören von Spermatozoen von einen Dritten, schwanger wurde. Sie trägt das Kind mit der Bedingung, dass die Eltern von dem Kinde ein oder beide Personen werden, wessen Gameten für die Befruchtung benutzt wurden.“

Rußland ist eines der Länder, wo die Leihmutterschaft absolut legal ist und wird sehr oft als Behandlungsmethode der Unfruchtbarkeit angesehen. In der Regel, meldet sich eine Familie, die sich für eine Leihmutter entschieden hat, bei einer Agentur der Leihmutterschaft an, die ein volles Programm anbietet.

Sergej Lebedew, der Präsident der Agentur und des Wohltätigkeitsfonds „Formel der Geburt“, Mitglied der RAdRdM (Russische Assoziation der Reproduktion des Menschen), Mitglied der Arbeitsgruppe des Russischen Parlaments (Duma) hat geäußert:

„Unsere Agentur spezialisiert sich auf rechtlichem und technischem Begleitung von Verträgen im Bereich der Leihmutterschaft, sowie Einzellen- und Spermaspende, seit 2003, und ist zur Zeit zweifellos ein Führer auf diesem Gebiet. Die Ergebnisse unserer Arbeit, auf die wir sehr stolz sind, kann man unter dem Thema „Unser Erfolg“ anschauen“.

Unter unseren Partner sind die besten Kliniken der Hilfsmethoden der Reproduktionstechnologien, die über eine ernsthafte wissenschaftlich - technische Datenbank und ein Team von hochqualifizierten Fachkräften mit großer Erfahrung im Bereich der Behandlung von Unfruchtbarkeit mit den Hilfsmethoden der Reproduktionstechnologien verfügen.

Bei der Anmeldung bei unserer Agentur der Leihmutterschaft können Sie ganz sicher sein, dass unsere Spezialisten alles machen, damit Sie Eltern werden können.

Unsere Spezialisten werden alle Ihren Fragen unter folgende Nummer beantworten:
 007 495 215-55-44.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!